Bereits seit vielen Jahren wird der Hauptstützpunkt während des närrischen Treibens bis in die frühen Morgenstunden von Feuerwehr und Rettungsdienst besetzt. Um auch den diensthabenden Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr ein unbeschwertes Feiern zu ermöglichen, wird bis in die frühen Stunden am Aschermittwoch das sonst gültige Zugsystem ausgesetzt.

Freiwillige besetzen über das Fastnachtswochenende insbesondere in den Abendstunden den Hauptstützpunkt, um ein schnellstmögliches Ausrücken zu ermöglichen sowie schnelle und unkomplizierte Hilfe leisten zu können. Dieser Wachdienst erfolgt auf freiwilliger Basis und ohne Vergütung.

Da der Hauptstützpunkt mit Funkzentrale, Stabsraum und Aufenthaltsräumen eine ausgezeichnete Infrastruktur bietet, nutzen auch die Kräfte des über Fastnacht verstärkten Rettungsdienstes die Räumlichkeiten und decken von hier die Einsätze im Stadtgebiet ab.