Datum: 9. September 2015 
Alarmzeit: 05:28 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 17 Minuten 
Art: Hilfeleistung > H KLEMM 1 Y 
Einsatzort: Dieburg/L3094 
Fahrzeuge: ELW, LF 16, RW 1, GW-L, FLF, KdoW 
Weitere Kräfte: Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Im Rahmen eines schweren Unfalls auf der Landstraße 3094 zwischen Dieburg und dem Abzweig Messel musste die Landstraße 3094 am Mittwochmorgen (09.09.2015) für circa eineinhalb Stunden voll gesperrt. Ein Autofahrer wurde lebensgefährlich verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Der 56-jähriger Fahrer war gegen 06.15 Uhr auf dem Weg von Dieburg in Richtung Messel. In Höhe eines Waldparkplatzes kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Hierbei durchbrach das Auto des Mannes die Leitplanke und auch einen Holzzaun bevor es letztlich circa zwei Meter tiefer am Ende der Böschung im Wald liegen bleib.

Der schwerverletzte Fahrer musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden, bevor er notärztlich versorgt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden konnte.

Gegen 07.50 Uhr konnte die Vollsperrung aufgehoben werden. Die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten dauern aktuell noch an. Zur Bergung des Autos ist schweres Gerät erforderlich. Während der Bergung des Fahrzeugs wird die Fahrbahn für kurze Zeit erneut gesperrt werden müssen.

Quelle: Pressebericht Polizei PPSH