Am gestrigen Dienstag traf sich eine Abordnung am Stützpunkt, um gemeinsam zum Walpurgisfeuer bei der Feuerwehr Vielau aufzubrechen. 

Nach einem kurzen Halt bei dem HARIBO Fabrikverkauf  in Wilkau-Haßlau erreichten wir gegen 16 Uhr das Depot (Feuerwehrhaus) unserer Partnerfeuerwehr Reinsdorf-Vielau.

Dort empfingen uns Wehrführer Christian Pletz und seine Kameraden aufs Herzlichste.

Nachdem Philipp Jansen unser Gastgeschenk überreicht hatte, bezogen wir unser Hotel im nahe gelegen Reinsdorf.

Um 18:30 Uhr stellten wir mit gemeinsam mit unseren Freunden aus Vielau den Maibaum auf. Dieser wird bis in den November stehen bleiben.  

Als nächster Programmpunkt stand der traditionelle Fackelumzug auf dem Rahmenprogramm. Der Umzug für Jung und Alt verlief, begleitet durch zwei Feuerwehrfahrzeuge, in einem Rundkurs durch die Stadt.  

Um 20 Uhr wurde das Hexenfeuer entzündet, das bis spät in die Nacht brannte.

Vielaus Bürgermeister Steffen Ludwig gesellte sich am Abend ebenfalls unter die Gäste. Er freute sich sehr uns wiederzusehen und bedankte sich für unser Kommen. 

Im Anschluss an die Entzündung des Hexenfeuers feierten wir mit unseren Kameraden bis in die Nacht.

Am heutigen Morgen verabschiedeten wir uns auf das Herzlichste von unseren Freunden und sprachen unsere Einladung nach Dieburg aus. 

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Besuch.

 

Highlights über die Partnerschaft mit der Feuerwehr Vielau

1990 – erstmaliger Besuch der Feuerwehr Vielau

1994 – Übergabe TLF 16/25 an die Feuerwehr Vielau

2009 – Einweihung neues Feuerwehrhaus Vielau

2011 – Übergabe TLF 24/50 an die Feuerwehr Vielau

Die Feuerwehren Vielau und Dieburg besuchen sich mehrmals im Jahr.