Datum: 19. Mai 2022 um 05:40
Alarmierungsart: TME
Dauer: 5 Stunden 10 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > H ZUG 1 Y
Einsatzort: Münster-Altheim
Fahrzeuge: RW 1, KdoW
Weitere Kräfte: Brandschutzaufsichtsdienst, Bundespolizei, Bundespolizeihubschrauber, ELW 2, Feuerwehr Babenhausen, Feuerwehr Münster, Kreisbrandinspektor, NEF, Notfallmanager DB, Polizei, Polizeihubschrauber, RTW, Untere Wasserbehörde


Einsatzbericht:

In der Nachbarkommune Münster-Altheim war es am Donnerstagmorgen gegen 04:00 Uhr zu einem Schienenunfall gekommen. Die Feuerwehr Dieburg wurde zur Unterstützung der Kameraden vor Ort nachgefordert.

Entgegen erster Mitteilungen der Presse und Rundfunkanstalten befand sich die Einsatzstelle nicht im Dieburger Bahnhof und auch gab es keinen Unfall auf Dieburger Gemarkung als Folge des Einsatzes in der Nachbargemeinde.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Güterzug in Fahrtrichtung Darmstadt auf Höhe Altheim auf einen anderen stehenden Güterzug aufgefahren. Durch die Kollision entgleisten einige Waggons sowie das Triebfahrzeug. Der Triebfahrzeugführer wurde durch den Aufprall im Schienenfahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Mit Personal und technischem Gerät unterstützte die Feuerwehr Dieburg die örtlichen Feuerwehren bei den Bergungsarbeiten. Auch Erdungsmaterial wurde eingesetzt.

Durch die umfangreichen Bergungsmaßnahmen wird es noch länger zu erheblichen Beeinträchtigungen auf der Bahnstrecke zwischen Aschaffenburg und Darmstadt kommen.

Die Bundespolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Einsatzbericht Feuerwehr Münster

Pressemitteilung der Bundespolizei

Pressebericht „hessenschau.de“

Pressebericht „bild.de“

Pressebericht „t-online.de“

Pressebericht „echo-online.de“

 

Viedeobeitrag der hessenschau: