Datum: 7. Mai 2022 um 20:07
Alarmierungsart: TME
Dauer: 1 Stunde 43 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz > F 2
Einsatzort: Dieburg/Parkstraße
Fahrzeuge: ELW, LF 20, DLK 23/12, GW-L, LF 10 KatS
Weitere Kräfte: Polizei, RTW, SEG DRK


Einsatzbericht:

Noch während der Einsatznachbereitung des vorherigen Einsatzes erreichte die ehrenamtlichen Einsatzkräfte am Samstagabend die sechste Alarmierung innerhalb von 48 Stunden: Im Bereich der Rheingaustraße wurde eine unklare Rauchentwicklung gemeldet. 

Durch mehrere Anrufer auf der Notrufnummer 112 konnte die Leitstelle den Einsatzauftrag für die Freiwillige Feuerwehr Dieburg schnell spezifizieren: Eine Hecke war in Brand geraten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte die brennende Hecke auf mehrere Spielgeräte und eine Gartenhütte übergegriffen; auch ein Motorroller war in Brand geraten. 

Die erhebliche Rauchentwicklung wurde von zahlreichen Besuchern des Maimarktes wahrgenommen, was für eine Vielzahl an Notrufen bei der Leitstelle sorgte.

Durch den sofort eingeleiteten Löschangriff konnten eine Gartenhütte sowie eine Garage auf dem Nachbargrundstück abgeschirmt und durch die Riegelstellung die weitere Brandausbreitung gestoppt werden. Zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei Rohren wurden eingesetzt. Die Schnelleinsatzgruppe des DRK war ebenfalls im Einsatz und unterstützte die Feuerwehr.

Zwei Personen, davon ein Kind, wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr erstversorgt und im weiteren Verlauf an den Rettungsdienst übergeben. Auch Bürgermeister Frank Haus eilte an die Einsatzstelle, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen.