Datum: 15. November 2021 um 08:46
Alarmierungsart: TME
Dauer: 1 Stunde 44 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > H GEFAHR 1
Einsatzort: Dieburg/B 45
Fahrzeuge: ELW, TLF 20/40 SL, ABC-Erk, HLF 20, PKW 1
Weitere Kräfte: Feuerwehr Groß-Umstadt, Hessen Mobil, Polizei, RTW


Einsatzbericht:

Auf dem Zubringer von der Bundesstraße B 26 auf die Kraftfahrstraße B 45 in Fahrtrichtung Hanau kollidierte ein Transporter mit einem 25-Liter-Behälter, welcher offensichtliche Gefahrgutkennzeichnungen trug. Flüssigkeit, gemäß Kennzeichnung ätzend, lief aus.

Der Fahrer des Fahrzeuges wählte folgerichtig den Notruf, woraufhin die Freiwillige Feuerwehr Dieburg gemeinsam mit der Feuerwehr Groß-Umstadt alarmiert wurde.

Die Einsatzstelle wurde weiträumig abgesperrt und ein Bergungsunternehmen sowie die Straßenmeisterei hessen mobil hinzugezogen. Das mutmaßliche Gefahrgut wurde in einen Behälter umgelagert, um weiteres Austreten zu verhindern.

Trotz verschiedener Messungen konnte der Inhalt des Kanisters nicht eindeutig identifiziert werden; dieser trug verschiedene Aufkleber und Beschriftungen, sodass mit den Mitteln der Einsatzkräfte der exakte Inhalt nicht zu ermitteln war.

Die Einsatzstelle wurde an die Straßenmeisterei übergeben, welche die fachgerechte Entsorgung des möglichen Gefahrgutes veranlassen wird.

Während des Einsatzes wurde die Einsatzleitungen über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der Nebenstrecke L 3094 in Kenntnis gesetzt; umgehend wurde eine Nachalarmierung veranlasst und ein Teil der im Einsatz befindlichen Fahrzeuge diesem dringlichen Einsatz zugeordnet.