Datum: 27. September 2020 
Alarmzeit: 11:10 Uhr 
Alarmierungsart: TME 
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten 
Art: Brandeinsatz > F 2 
Einsatzort: Dieburg/Burgweg 
Fahrzeuge: LF 16/12, DLK 23/12, TLF 20/40 SL, ELW (außer Dienst), HLF 20, KdoW 
Weitere Kräfte: Bürgermeister, Polizei, RTW, SEG DRK 


Einsatzbericht:

Am frühen Sonntagmittag war in einem Reihenhaus im Burgweg eine Pfanne mit Fett beim Kochen in Brand geraten. 

Die Bewohner des betroffenen Gebäudes wählten den Notruf, woraufhin die Freiwillige Feuerwehr alarmiert wurde. 

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war das Feuer zwar bereits gelöscht, jedoch war das Untergeschoss des Einfamilienhauses verraucht. 

Zwei Personen wurden an den Rettungsdienst übergeben und in den Rettungsmitteln von Regelrettungsdienst und SEG des DRK OV Dieburg behandelt. 

Mithilfe eines Elektrolüfters von der Drehleiter wurde das Kellergeschoss entraucht. 

Eine an die Einsatzstelle geeilte Verwandte der Betroffenen kollabierte vor Ort und musste ebenfalls in einem Notfallkrankenwagen der Schnelleinsatzgruppe des DRK behandelt werden. 

Auch Bürgermeister Frank Haus machte sich ein Bild von der Lage. 

Eine Person wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Burgweg war während des Einsatzes voll gesperrt.