Datum: 2. September 2020 
Alarmzeit: 20:06 Uhr 
Alarmierungsart: TME 
Dauer: 1 Stunde 9 Minuten 
Art: Brandeinsatz > F 1 (Fehlalarm) 
Einsatzort: Dieburg/Am Bahnhof 
Fahrzeuge: LF 16/12, TLF 20/40 SL, ELW (außer Dienst), KdoW, LF 16 (außer Dienst) 
Weitere Kräfte: Bürgermeister, Polizei 


Einsatzbericht:

Im Bereich des Dieburger Bahnhofes waren Brandgeruch und Rauch gemeldet worden.

Da beim Eintreffen im gemeldeten Bereich Feuer und Rauch nicht genau lokalisiert werden konnten, wurden die Einsatzfahrzeuge zur Erkundung verschiedenen Stadtgebieten zugeteilt. Auch Bürgermeister Frank Haus machte sich ein Bild von der Lage.

Abgesucht wurden Flächen und Straßen zwischen Messeler Weg, Schlangensee und Bauhof.

In einem Garten konnte ein kleines Grillfeuer lokalisiert werden, welches aufgrund seiner Größe jedoch keinesfalls als Ursache in Betracht kam. Die beiden Angetroffenen wurden über Sicherheitsmaßnahmen und die maximale Größe des Feuers belehrt.

Während weiterer Erkundungen im Bereich des Marienplatzes wurde über die Leitstelle ein weiterer Anrufer aus dem Dammweg gemeldet, welcher Feuerschein und Rauchentwicklung nördlich der Bahntrasse wahrnahm.

Alle Fahrzeuge rückten zu besagter Adresse; auch hier wurde ein kleines Grillfeuer vorgefunden, welches jedoch als Ursache für die wahrgenommenen Gerüche sowie die von Passanten beschriebene Rauchentwicklung nicht ursächlich sein konnte. Auch der an dieser Adresse angetroffene Bewohner wurde belehrt.

Ein Schadfeuer konnte trotz allem nicht festgestellt werden.