Datum: 19. Oktober 2019 
Alarmzeit: 14:10 Uhr 
Alarmierungsart: Sirene, TME 
Dauer: 2 Stunden 20 Minuten 
Art: Brandeinsatz > F 2 Y 
Einsatzort: Dieburg/Albinistraße 
Fahrzeuge: ELW, LF 16/12, DLK 23/12, TLF 20/40 SL, LF 16, GW-L, WLF 1, AB-AS, HLF 20, KdoW, MTF 1 
Weitere Kräfte: SEG DRK, SEG JUH 


Einsatzbericht:

Im Rahmen der Jahresabschlussübung wurde der Brand im Kellergeschoss des Landratsamtes in Dieburg angenommen.

Der Übungsbeginn wurde durch das Auslösen der Sirenen im Stadtgebiet angekündigt, woraufhin die Einsatzfahrzeuge mit Sondersignal zur Einsatzstelle rückten.

Im Untergeschoss galt es, 10 Personen aus einem stark verrauchten Bereich zu retten. Alle „Verletzten“ wurden durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr Dieburg gespielt, die zuvor mit realistischen Verletzungen geschminkt worden waren.

Nach etwa 40 Minuten konnte auch der letzte Vermisste aus dem Gebäude befreit werden. Alle Betroffenen wurden an die Rettungskräfte von DRK und Johanniter-Unfall-Hilfe übergeben, die vor dem Amtsgericht einen Betreuungsplatz eingerichtet hatten.

Eine Vielzahl Besucher nutzte die Gelegenheit, die Einsatzkräfte bei der angekündigten Übung zu beobachten und sich über die Arbeit der Feuerwehr zu informieren.