Datum: 2. August 2019 
Alarmzeit: 02:20 Uhr 
Alarmierungsart: Funk 
Dauer: 4 Stunden 25 Minuten 
Art: Hilfeleistung > H 1 
Einsatzort: Groß-Zimmern 
Einsatzleiter: Stadtbrandinspektor 
Fahrzeuge: ELW, DLK 23/12, FLF, KdoW, MTF 1 
Weitere Kräfte: THW 


Einsatzbericht:

Wenige Stunden nach der Beendigung der Arbeiten bei einem Gebäudebrand in Groß-Zimmern wurden von Seiten des THW Ober-Ramstadt die Drehleiter DLK 23/12 sowie das Flutlichtfahrzeug zur Unterstützung bei der Sicherung des Gebäudes benötigt.

Hierzu waren die kurz vor Mitternacht neu eingesetzten Kameraden zum Teil im Hauptstützpunkt geblieben, um sich für die kurze Zeit bis zum geplanten Einsatz auszuruhen. Einige nutzten die Zeit, um sich zuhause kurz zu erholen.

Planmäßig verließen die Einsatzkräfte um 2:20 Uhr den Hauptstützpunkt, um die Einsatzstelle in Groß-Zimmern erneut anzufahren. Vor Ort wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und die Einsatzstellenbeleuchtung an die geplanten Maßnahmen angepasst.

Während über die Drehleiter die Kameraden des THW Ober-Ramstadt mit der Fachgruppe Bergen und Beleuchten bei den Arbeiten gesichert wurden, bemerkten einige Kameraden in der Brandwohnung ein Aquarium, in welchem sich noch lebendige Fische befanden. Nach kurzer Suche konnte trotz nächtlicher Uhrzeit eine Nachbarin ausfindig gemacht werden, die sich bereit erklärte, die Tiere vorübergehend bei sich aufzunehmen. Somit wurde das Aquarium mitsamt Pumpe und Filter ins Nachbargebäude verbracht und den Tieren somit vermutlich das Leben gerettet, da im stark beschädigten Gebäude aus Sicherheitsgründen die Stromversorgung abgeschaltet worden war.

Kurz nach der Morgendämmerung endete der langwierige Einsatz und die Fahrzeuge wurden im Hauptstützpunkt wieder einsatzbereit gemacht.