Datum: 8. Oktober 2016 
Alarmzeit: 13:09 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 6 Minuten 
Art: Hilfeleistung > H GEFAHR 2 
Einsatzort: Dieburg/Schwimmbadweg 
Fahrzeuge: ELW, LF 16/12, DLK 23/12, RW 1, GW-L, AB-AS, KdoW, MTF 2 
Weitere Kräfte: RTW 


Einsatzbericht:

Im Rahmen der Jahresabschlussübung wurde im Dieburger Ludwig-Steinmetz-Bad der Austritt von Chlorgas im Technikbereich angenommen. Das aggressive Gas breitete sich dabei bis in die Umkleidebereiche aus. Neun Personen waren verletzt und wurden teilweise vermisst. Nach einer ersten Erkundung des Einsatzleiters erfolgte eine umfangreiche Nachalarmierung von Feuerwehr und Rettungsdienst. Als Erstmaßnahme wurde das Hauptaugenmerk auf die Menschenrettung gesetzt, sodass innerhalb weniger Minuten die ersten Verletzten versorgt werden konnten. Auch die Johanniter Unfallhilfe mit der Schnelleinsatzgruppe sowie der DRK-Ortsverband nahmen an der Übung teil und übernahmen die Jugendfeuerwehrmitglieder, welche mit realistischen Verletzungen geschminkt worden waren. Direkt zu Beginn der Übung wurden mehrere Abschnitte gebildet und durch den Rettungsdienst die Behandlung der Verletzten auf dem Parkplatz in Zelten eingerichtet. Im weiteren Verlauf wurden die austretenden Gase im nördlichen Bereich niedergeschlagen und sämtliche Bereiche des Schwimmbades nach Verletzten durchkämmt.