Datum: 20. Juni 2024 um 09:06 Uhr
Alarmierungsart: TME
Dauer: 2 Stunden 24 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > H 1
Einsatzort: Dieburg/B 26
Fahrzeuge: ELW, TLF 20/40 SL, GW-L, HLF 20
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen, Hessen Mobil, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Im Bereich der Anschlussstelle Dieburg-Mitte kam es am Donnerstagvormittag auf der Kraftfahrstraße B 26 zu einer Kollision von zwei PKW, weswegen die Freiwillige Feuerwehr Dieburg gemeinsam mit Rettungsdienst und Polizei alarmiert wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein PKW beim Auffahren auf die Kraftfahrstraße direkt auf die linke Fahrspur gewechselt, wo eine herannahende Geländelimousine nicht mehr ausweichen konnte und von hinten auffuhr.

Drei Personen wurden beim Zusammenprall verletzt und mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Auf einer Länge von rund 300 Metern waren Trümmerteile auf allen Fahrspuren verteilt, weshalb umfangreiche Sperrungen – auch des Abfahrtsbereiches nach Groß-Umstadt – eingeleitet wurden. 

Die Absperrmaßnahmen wurden im weiteren Verlauf durch HessenMobil unterstützt; an diese als zuständige Straßenmeisterei wurde nach Eintreffen der Abschleppunternehmen schließlich auch die Einsatzstelle übergeben.

Gegen eine Autofahrerin musste Anzeige erstattet werden, da diese die eingerichtete Sperrung der Abfahrt nach Groß-Umstadt ignorierte. Die Fahrerin fuhr zwischen den Fahrzeugen von Feuerwehr und HessenMobil, welche mit mobilen Warntafeln die Sperrung anzeigten, durch die eingerichtete Absperrung und versuchte, über die Einsatzstelle abzufahren. Das Fahrzeug wurde gestoppt und die Fahrerin belehrt; diese zeigte sich jedoch uneinsichtig, weswegen die Einsatzkräfte aufgrund der entstandenen Gefährdung Anzeige erstatteten.