Datum: 19. Mai 2024 um 22:59 Uhr
Alarmierungsart: TME
Dauer: 1 Stunde 21 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung > H ZUG 1 Y (Fehlalarm)
Einsatzort: Dieburg/Messeler Weg
Fahrzeuge: ELW, LF 20, RW 1, GW-L, HLF 20, KdoW, LF 10 KatS
Weitere Kräfte: Bundespolizei, NEF, Notfallmanager DB, Polizei, RTW


Einsatzbericht:

In der Nacht zu Pfingstmontag wurde durch die Triebfahrzeugführer eines Güterzuges eine Kollision nordwestlich von Dieburg gemeldet. Ob es sich um einen Zusammenstoß mit einem Tier oder mit einer Person handelte, war nicht festzustellen, weswegen die Freiwillige Feuerwehr Dieburg zusammen mit dem Regelrettungsdienst alarmiert wurde.

Gemeinsam mit Kräften der Polizei, Bundespolizei, des Rettungdienstes sowie dem Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde der betroffene Streckenbereich begangen und dabei festgestellt, dass ein Reh angefahren worden war.

Eine weitere Tätigkeit war von Seiten der Hilfskräfte nicht erforderlich, sodass die Einsatzstelle an die Bundespolizei übergeben werden konnte.