Datum: 19. März 2019 
Alarmzeit: 18:57 Uhr 
Alarmierungsart: TME 
Dauer: 55 Minuten 
Art: Brandeinsatz > F 1 
Einsatzort: Dieburg/B 26 
Einsatzleiter: Johannes Weiß 
Mannschaftsstärke: 15 Einsatzkräfte 
Fahrzeuge: ELW, TLF 20/40 SL, LF 16, FLF, MTF 2 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Auf der Kraftfahrstraße B 26 war zwischen Gundernhausen und Roßdorf in Fahrtrichtung Darmstadt ein PKW liegengeblieben, aus dessen Motorhaube es qualmte. Beim Öffnen der Motorhaube schlugen dem Fahrer Flammen entgegen. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr war starker Brandgeruch festzustellen. Das Feuer war jedoch vom Fahrer des PKW bereits durch das Schließen der Motorhaube erstickt worden. 

Es erfolgte eine intensive Untersuchung des Motorraumes, wobei mit der Wärmebildkamera sehr hohe Temperaturen festgestellt wurden. Aus Sicherheitsgründen wurde die Batterie abgeklemmt. 

Während des Einsatzes wurde die rechte Spur gesperrt und die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Mithilfe des Flutlichtfahrzeuges wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. 

Da mit der Wärmebildkamera eine sinkende Temperatur im Motorbereich messbar war, wurde im Einvernehmen mit der Polizei die Absicherung zurückgebaut. Die Einsatzstelle wurde schließlich an die Polizei übergeben.