Am Samstagmorgen traf sich der KatS-Zug (Dieburger Katastrophenschutzeinheit des Landkreises Darmstadt-Dieburg als 4. Erweiterter Löschzug) zu einer Tagesübung. 

Am Vormittag stand der Umgang mit einem Plasmaschneider mit verschiedenen Metallen auf dem Übungsplan. Da der Plasmaschneider bei der Feuerwehr selten zu Einsatz kommt, ist eine regelmäßige Übung mit diesem Gerät unerlässlich.

Es zeigte sich dabei sehr schnell, für welche Materialien und Materialstärken dieses Gerät geeignet ist und für welche andere Sägen oder Werkzeuge vorzuziehen sind.

Gegen 13:30 Uhr begaben sich die Übungsteilnehmer zur Gnadenkapelle, um für den langjährigen Kameraden Dominik Enders und seine Frau Natalie nach der Hochzeitszeremonie Spalier zu stehen.

Nach der Gratulation an das Brautpaar stand der Zweite Teil der Tagesübung an: Zurück im Stützpunkt wurde einsatztaktisches Vorgehen bei verschiedenen Einsatzstellen in Gruppenarbeit erarbeitet und im Anschluss besprochen.